Dampfzeichen #002 – „Ja, aber…“

Aloha 🙂

… ist eine der häufigen Rückmeldungen, die dann eher negieren oder aber Problempotential sehen.

Spannend bei den Dampfer ist, dass es eine gegenläufige Gausssche Verteilungskurve zu Themen gibt, gerade auch wie man dafür sorgt, dass das Dampfen erhalten bleibt. Normal sieht das so aus:

Ganz wenige sind an den extremen Polen und in der Mitte befinden sich die meisten, also ein klassischer Hügel.

Bei den Dampfern jedoch sieht es eher so aus, dass man dafür oder dagegen ist, aber wenige etwas neutral sehen, also eher einige mehr extreme am Anfang, dann ein Hügelchen, in der Mitte wenig, ein Hügelchen und dann zum Ende hin, also zwei Hügelchen mit einem Tal dazwischen.

Ja aber…. nur ein Thema, das reicht doch nicht, damit ist man unwählbar. Hier fehlt aus meiner Sicht die Abstrahierung. Dampfen ist ja ein Thema, aber wer von uns wurde zuvor schon einmal so von Lobby, von Unwahrheiten, von mutwilligem Cherrypicking (Rosinen picken) von Statistiken – die meistens das reale Ergebnis umkehren – um sein Ziel zu erreichen und aber auch die öffentlichen neutralen Instanzen und am Ende tendenziöse Medien (die ihre Werbepartner nicht verschrecken wollen, Journalismus kann es nicht sein) und meist uninteressierte Politiker erlebt? In der Kombination?

Also haben wir zuerst körperliche Selbstbestimmung: Ich darf selbst entscheiden, was ich mit meinem Leben mache, verstärkt mit „gerade wenn es ihm besser tut, als das zuvor“. Dazu gehört auch Privatsphäre, in die mir keiner reinzureden hat, solange ich keinen anderen beeinträchtige.

Dann fehlende Transparenz, teils mutwillig durch Institutionen/Interessierte/Politiker geschaffen. Bildung, eben Themen zu hinterfragen, zu schauen, was dahinter steckt, welches Interesse*. Nicht zuletzt die falschen Antworten, gesteuert durch Interessensgruppen über Lobbyisten, auch durch vermeintlich neutrale Institutionen – deren Ergebnisse ja von uns gefördert werden, also sollen sie auch in Gänze frei verfügbar für jeden! sein, führten zu grundlosen Einschränkungen bis in die körperliche Selbstbestimmung. Dazu eben nachweisliche Unwahrheiten von vermeintlichen Experten, die ungestraft falsche Daten und Zusammenhänge, unsinnige und abwegige Gefahren kreieren.

Das soll natürlich alles freiheitlich sein, ich soll die Freiheit haben, aufgrund neutraler und aller Fakten zu entscheiden. Wissenschaftler dürfen nicht gezwungen, gedrängt werden, wenn es der Lobby nicht gefällt.

Hier könnte ich noch viele Punkte aufführen, die dann zusammen schon ein Grundgerüst für ein Programm ergeben. Damit kommen wir zum nächsten Thema:

Ja, aber… wir Dampfer sind keine homogene Masse, die man in eine Partei pressen kann. Mal ehrlich, haben uns die Parteien bisher irgendwie weitergebracht, bei denen wir bei drei bis sieben Themen „auf Linie“ sind? Bitte einmal im ersten Abschnitt zählen – wer ist gegen mehr als einen Punkt? Klar – und da bin ich sehr sicher – würden Themen wie Migration & Flüchtlinge direkt zwei Lager bilden. Aber hilft das dem Dampfen? Hilft das dem, was wir wollen? Nein. Hilft das bei den Punkten oben? Nein.Also lässt man diese Themen auf „neutral“ stehen, Mut zur ehrlichen Lücke. Man darf sich wirklich enthalten, denn nicht jeder muss eine Meinung zu allem haben. Die haben andere schon zur Genüge und entzweien lieber.

Ja,… aber Du musst doch die und die mit einbinden, Du musst doch die und die Infrastruktur fertig haben, Du musst doch…. Klar, alleine macht es keinen Sinn und ich werde nach und nach die Vereine und Foren persönlich kontaktieren, Akteure und bekannte Dampfer. Aber doch nicht alle auf einmal direkt beim Start. Das würde doch schon wieder vorab „Kungelei“ unterstellen – „Die haben das ohne mich / ohne den oder die gemacht“. Zudem gibt es früh schon sehr viele Reibungsverluste, die Zeit und Ressourcen fressen und davon abhalten, schnell die PS auf die Straße zu bekommen. Wir werden schon ein tolles Team am Start haben – dazu wird es auch noch ein Job-Dampfzeichen geben.

Wie war das mit Rom und einem Tag? Wenn ich ein tolles Grundstück, eine Idee vor Augen habe, dann steht das Haus noch lange nicht und ich werde die eine oder andere Anpassung baulicher Art machen müssen. Aber das große und ganze Ziel von uns allen steht: Freies Dampfen!

Ich habe noch einige „Ja, .., aber“ nur soll das für heute reichen.

Cheers,

Volker

P.S.: Wegen Serverupdate (von 1 auf 50 GB und einiges mehr 🙂 ) gab es eine Auszeit – jetzt findet sich der Eintrag auch unter forum.dampferpartei.de

* „Vertraue keiner Schlagzeile sondern frage, was dahinter steht/steckt.“ Diesen Satz nahm ich 1980 von Günter Wallraff auf und nach diesem Motto verfahre ich seitdem.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *